Am 12. Mai 2012 fand das Hegefischen des VDWA im Mühlenteich in Lübeck statt. Im Mühlenteich ist ansonsten das Angeln verboten und somit ist solch ein Angeln natürlich reizvoll. Ich bin mit einer Rute auf Karpfen und mit einer auf Raubfisch losgewesen und Schneider geblieben. Trotzallem hat es Riesenspaß gemacht und im nächsten Jahr bin ich wieder dabei.
Wenn man Karpfen angeln möchte, dann beginnt alles mit dem Futter, zumal ich starke Konkurrenz durch Thorsten, seines Zeichens Karpfenspezialist, hatte. Kreativ habe ich mein Futter zusammengestellt: 


Die Bestandteile des Grundfutters beim Anmischen1. Teichsticks aus dem Baumarkt, aufgeweicht in Wasser
2. Mais
3. Haferflocken
4. Ananassaft um Süsse zu produzieren
5. Paniermehl

Untermischen des HundefuttersUm nun Kleinfisch abzuhalten werden grosse Köder benötigt. Ich habe mich für Hundefutter entschieden. Diesem Zeug werden wahre Wunderdinge nachgesagt. Es sollte nur bedacht werden, wenn man kein Original Frolic nimmt so wie ich, dann treibt das Zeug auf. Es hat die Möwen gefreut.


Bis auf Futter zum Anfüttern der Fische und Füttern des Anglers ist alles verladenKarpfenanglern wird ja immer nachgesagt, sie würden den halben Hausstand mitschleppen, ok diesmal war es nicht so ganz viel, aber ein bischen muss man halt dabeihaben.



Das aufgebaute Gerät am MühlenteichAm Mühlenteich angekommen habe ich dann auch gleich die Ruten aufgebaut. Das Wetter war nicht so schön und der Wind relativ kalt.




Der Unterstand gegen die Härten des WettersBeim Aufbauen fing es an zu regnen so dass ich mich entschieden habe mein Schirmzelt aufzubauen. Der Boden dort war nur leider zu hart, aber die Bank und ein verdeckter Mülleimer waren die idealen Stützen für das Ganze.



Auch die Kollegen haben es sich gemütlich gemachtNebenan hatten sich auch Vereinskollegen unter die Schirme verzogen. Ich muss natürlich eigentlich nicht erwähnen das nach dem Kampf mit dem Schirmzelt und dessen erfolgreichen Aufbau es für den Rest des Abends trocken blieb.



Die schwimmende Angel, eine Lübecker Spezialität wie so viele andere auch nicht nur bei der AngeleiGeangelt habe ich mit einer Lübecker Spezialität: der schwimmenden Angel. Wer nicht weiss was es ist, hier die offizielle Definition: Eine schwimmende Angel ist eine Angel mit Pose. Dabei spielt es keine Rolle, wo der Köder angeboten wird. Er kann sowohl im Wasser schwebend als auch auf Grund angeboten werden. Wichtig ist nur, dass die Pose schwimmt und steht und nicht auf dem Wasser liegt.


2 schöne Exemplare der Gattung Anguilla anguilla (europäischer Aal)
Gefangen wurde trotzallem auch was, wenn auch nicht von mir. Die 3 Anglerkollegen unter dem Schirm konnten beim Veranstaltungsende 4 schöne Aale vorweisen, wobei der Größte der hier auf dem Bild zu sehen ist, knapp 80 cm maß

Saturday the 15th. Custom text here - Free Joomla 3.5 Templates